Babyschwimmen und so …

Madame ist ja nun seit sie 3 Monate alt ist beim Babyschwimmen angemeldet. Wie schon bei Captain Chaos fahren wir wieder nach Rüsselsheim zu AquaEmotion. Das ist ein kleines Schwimmbad mit nur einem Becken, aber das hat den Vorteil, dass sowohl Wasser als auch Umgebung auf babyfreundliche Temperaturen hochgeheizt werden können.

Weil wir aber gerade im November so viele Termine hatten, konnten wir leider nicht zu jedem Termin gehen. Saskia (die Schwimmlehrerin) hat mir dann einen Alternativtermin angeboten, an dem ich dann sogar Captain Chaos mitbringen könnte. Ich hab ja ehrlich gesagt ziemlich mit mir gerungen, denn seien wir mal ehrlich: ich mit Baby auf dem Arm, Captain Chaos kann noch nicht schwimmen und das Wasser ist ca. 1,50 tief!

Schlussendlich habe ich ihn aber doch mitgenommen und es war toll! Captain Chaos hat Schwimmscheiben bekommen und ist die ganze Zeit selbst herum geschwommen und ich konnte mit Madame unsere Baby-Sachen machen. Wahrscheinlich hat er sich wirklich daran erinnert, dass er dort schon zum Babyschwimmen war und auch mit Saskia gut klarkommt.

Ich habe dann die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ihn gefragt, ob er nicht vielleicht sein Seepferdchen dort machen will – mit deutlichem Hinweis darauf, dass er allein hingehen muss und ich draußen warten würde – und siehe da: „Ja, das will ich machen und auch gleich mein Gold-Abzeichen!“

Ich melde ihn nun also für den Seepferdchen-Kurs im Januar an. Ich werde euch dazu auf dem Laufenden halten!

sig

4 Monate Babyglück

4Monate

Meine liebe kleine Hummel,

wie auch schon bei deinem großen Bruden, bin ich auch bei deinen Monatsrückblicken zu spät dran. Mittlerweile bist du schon fast 5 Monate alt, aber ich will dann doch mal versuchen, deinen 4. Monat zusammen zu fassen.

Im Großen und Ganzen bist du unser kleiner Sonnenschein. Du lachst gerne und viel, am meisten natürlich mit dem Papa. Ein Garant für ein Lachen von dir ist meistens, Geräusche wie Beavis und Butthead zu machen, so dieses typische Chr Chr Chr. Da lachst du eigentlich immer.

Weil du schon so groß bist, mussten wir deinen Stubenwagen schon weg tun. Aber da hast du eh nicht so viel oder oft drin geschlafen. Am liebsten schläfst du tagsüber immer noch auf Mamas Arm. Da das ja aber nicht ewig so weitergehen kann, haben wir uns eine Nonomo Federwiege geholt. Du meckerst zwar anfangs immer, wenn man dich dort rein legt, schläfst dann aber auch relativ schnell drin ein. Und so sieht das dann aus:

IMG_4321

Auf dem Bild hast du sogar noch den Swaddle me an. Das ist auch so eine Sache: du schläfst eigentlcih fast jede Nacht gepuckt. Wir machen das jetzt abends so, dass du auf meinem Arm einschläfst und ich dich dann schlafend pucke. Das klappt eigentlich ganz gut, außer wenn du dann im Verlauf der Nacht doch einen oder beide Arme aus dem Pucktuch befreien konntest, das findest du dann doof und meckerst rum. Und warum pucken wir dich überhaupt? Nun, weil du dir immer im Gesicht rumfummelst und -reibst und dich dadurch selbst weckst. Hoffentlich gibt sich das bald … Grundsätzlich ist dein Schlaf wie bei jedem Baby: immer mal wieder anders. 🙂 Manchmal kommst du aller 3 Stunden, dann mal wieder ein paar Nächte noch öfter, dann schläfst du mal wieder mehr. Aber zum Glück kennen wir das ja und gehen einfach mal davon aus, dass das schon irgendwann besser werden wird.

Gegessen wird hier immer noch Muttermilch, wobei wir irgendwie den Verdacht hegen, das da doch Butter drin ist *lach*. Bei deiner letzten U-Untersuchung hast du schon fast 7 kg auf die Waage gebracht. Mittlerweile greifst du auch schon schön nach deinem O-Ball und kaust fleißig drauf rum.

Ansonsten bist du die Woche über gut verplant: Montags ist PeKip, Dienstags geht Mama zum Pilates und Freitags ist Babyschwimmen. Nach einigen Startschwierigkeiten findest du das auch richtig gut.

Dein Bruder liebt dich immer noch abgöttisch und will dich eigentlich ständig abknuddeln. Und außerdem findet er es doof, wenn du schläfst. Mal sehen, wir lange noch 😉

So, nun hoffen wir mal, dass Mama das mit dem Rückblick für den nächsten Monat eher hinbekommt.

Wir haben dich ganz doll lieb!

Mama, Papa & Captain Chaos

11 Wochen Babyglück

IMG_3920

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich werde das mit dem „Babyglück“ nun doch wieder anders machen: wie schon damals bei Captain Chaos werde ich versuchen, jeden Monat einen kleinen Bericht über die Entwicklung von Madame zu schreiben. Und weil wir nun schon fast 11 Wochen rum haben, muss ich mich nun mal sputen und starte heute mit einem Bericht über die ersten 2 Monate und danach dann wieder regelmäßig jeden Monat. Ich warne schon mal vor: das wird ein langer Post.

 

Liebe Madame,

morgen bist du nun also schon 11 Wochen bei uns. Den ersten Monat hast du eigentlich komplett verpennt. Immer wenn die Hebamme kam, war meine Antwort: „Sie schläft.“ Ich mache mir ja dann immer ein bißchen Sorgen, aber die Hebamme meinte auch, es ist vollkommen in Ordnung.

Seit dem ersten Sprung bist du nun wesentlich öfter und länger wach. Meistens schläfst du jetzt ca. nach 1,5 Stunden nach dem Stillen wieder. Und mittlerweile haben wir auch schon einen 3-Stunden-Rhytmus beim Stillen. Leider bist auch du kein Kind, das einfach in den Schlaf findet. Genau wie dein großer Bruder schreist du dich eher in den Schlaf. Heute kam dann die Nonomo an und ich hoffe, das hilft dir, tagsüber besser in den Schlaf zu kommen. Die müssen wir jetzt aber noch irgendwie festmachen. Grundsätzlich hast du aber einen ziemlich großen Schlafbedarf und bist auch nachts relativ unkompliziert. Du schläfst morgens mit mir meistens bis ca. 8.30 Uhr und in der Nacht schläfst du meistens auch recht schnell wieder ein. Aber an durchschlafen ist natürlich noch nicht zu denken.

Mittlerweile warst du schon auf 2 Hochzeiten und auch schon im Urlaub. Und alles hast du prima mitgemacht! Die erste Hochzeit hast du noch komplett verpennt und bei der zweiten Hochzeit warst du auch ganz lieb.

Zum Urlaub waren wir wieder auf dem Ponyhof und dein Bruder konnte wieder jeden Tag reiten. Ich glaube, dir hat der Urlaub auch super gefallen und ud hast es genossen, dass wir alle vier da sind. Im Urlaub hast du dann auch das erste Mal gegriffen: ich hab dir einfach mal die Yakari Puppe deines Bruders in die Hand gedrückt und die hast du dann auch nicht mehr los gelassen:

IMG_3764

 

 

 

 

 

 

 

Seit Montag gehen wir zwei nun auch in einen Pekip-Kurs und prompt schlägt bei mir der Mami-Wettbewerb zu: Du bist das zweitjüngste Kind in dem Kurs und ich habe dir prompt mit dem noch jüngeren Kind verglichen. Das ist natürlich totaler Quatsch und du bist ein tolles Kind. Wir üben im Moment fleißig, den Kopf zu heben und du machst das auch schon ganz prima. Wie auch schon bei deinem Bruder, ist unsere Lampe hinter dem Sofa dein Lieblings-Guck-Bereich. Du schaust aber einfach mal gern die weiße Wand an … 🙂

Dein großer Bruder liebt dich immer noch abgöttisch. Er knutscht dich mit Vorliebe ab und streichelt dir auch immer ganz lieb den Kopf. Wenn wir im Auto fahren und du weinst, versucht er auch immer, dir den Schnulli in den Mund zu stecken. Wir sind sehr stolz auf ihn und freuen uns, dass das so gut bei euch beiden klappt.

Morgen bist du dann nun also schon 11 Wochen alt und wir haben bald die „magischen 3 Monate“ hinter uns gebracht. Mal sehen, wie das dann so alles wird.

Wir haben dich ganz furchtbar lieb!

Mama, Papa und Captain Chaos

2 Wochen Babyglück

Foto

 

 

 

 

 

 

— 2 Wochen Baby sein —

Lieblingsbeschäftigung: Immer noch schlafen. Aber mittlerweile ist sie auch mal 2-3 Stunden am Stück wach.

Das mag ich gar nicht: Wenn erst die Windeln gewechselt werden, bevor es Futter gibt!

Das ist neu: Längere Wachphasen. Und der Nabel ist ab. Leider nässt es immer noch ziemlich, aber so langsam trocknet es ab.

 

— 2 Wochen 2fach Eltern sein –

Neue Erkenntnisse: Madame sorgt sich um die Figur ihrer Mama: sie reagiert auf Schokolade, die ich esse, mit furchtbarem Bauchweh!

Schreckmoment: Die Hebamme meinte letztens, Madama hat wahrscheilich einen Windelpilz. Scheinbar war es wohl aber doch nur wegen der Wärme.

Dafür fehlt die Zeit:

Das war blöd: Das AngelCare ging letztens innerhalb von einer Stunde 3 Mal mit falschem Alarm los. Wir haben jetzt die Sensitivität wieder auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt und jetzt scheint es besser zu funktionieren.

Der glücklichste Moment: Jedes Mal, wenn Madame uns anlächelt.

Nächte/Schlaf: Werden so langsam etwas durchwachsener. Aber sie hat immer noch einen Rhythmus von alle 3 Stunden.

Darauf freuen wir uns: Immer noch auf unseren Urlaub.

Das macht Mama und Papa glücklich: Das alles bisher so gut klappt. Und Mama freut sich auf Ihren Friseurbesuch.

1 Woche Babyglück

image1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

— 1 Woche Baby sein —

 

Lieblingsbeschäftigung: Schlafen. Die Madame schläft eigentlich 90% des Tages. Aber ich beschwer‘ mich nicht!

 

Das mag ich gar nicht: Windeln wechseln und mit kalten Tüchern den Poppes abgewischt bekommen!

 

Das ist neu: naja, das Baby ist ja noch neu und deshalb gibt es jetzt noch nicht soviel neues.

 

— 1 Woche 2fach Eltern sein –

 

Neue Erkenntnisse: So ein kleines Baby ist doch nicht so geräuschempfindlich, wie wir immer dachten. Bei einem großen Bruder, der derzeit ständig am Reden ist, nicht ganz unpraktisch.

 

Schreckmoment: Der Alarm vom AngelCare hat letztens angeschlagen. War aber alles ok.

 

Dafür fehlt die Zeit: Da Madame ja eh die ganze Zeit noch schläft, kommt im Moment noch nix zu kurz. Glaube ich …

 

Das war blöd: Als der Papa uns aus dem Krankenhaus abgeholt hat, habe ich mit Schrecken festgestellt, dass in unserem (gebraucht gekauften) Maxi Cosi der Sitzverkleinerer fehlt. Ich habe dann schnellstmöglich einen nachbestellt. Der ist jetzt auch da und wurde sofort eingesetzt.

 

Der glücklichste Moment: Die Geburt. Und als Captain Chaos das 1. Mal seine Schwester gesehen hat.

 

Nächte/Schlaf: Echt gut. Madame schläft halt dann meist so 4 Stunden am Stück. Das ist ok.

 

Darauf freuen wir uns: Auf unseren Urlaub. Wir fahren jetzt Anfang September wieder auf den Ponyhof.

 

Das macht Mama und Papa glücklich: Unsere neue 4er Konstellation und dass Madame so entspannt und unkompliziert ist.

 

Das Babyzimmer ist fertig ….

Wir haben es nun endlich geschafft: das Babyzimmer ist fertig!

Wir haben ja einige Möbel von Captain Chaos weiterverwendet, also die Wickelkommode und das Babybett (deshalb hat Captain Chaos ja auch sein Rennauto-Bett bekommen). Ich konnte mich aber die ganze Zeit nicht entscheiden, wie wir das mit dem Kleiderschrank lösen wollen. Dann endlich konnte ich mich dann doch für einen Aneboda Kleiderschrank vom Möbelschweden entscheiden. Und als wir vor Ort waren, hatten die da noch so super Kommoden-Angebote, dass wir auch noch eine Malm Kommode mitgenommen haben.

So, nun aber genug erzählt, hier kommen die Bilder:

 

Foto 1    Foto 2 Foto 3 Foto 4 Foto 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hatte mir schon relativ schnell ein gelb-graues Farbkonzept überlegt, da ich das schön und auch geschlechtsneutral finde. Als mein Vati dann letztens da war, hat er netterweise die rechte Wand in grau gestrichen – Danke noch einmal an der Stelle.

 

Ich finde das Zimmer richtig schön & freue mich schon, wenn Cookie dann endlich einzieht.

Woche für Woche – 37

image1
Wie weit bin ich: 36+5
Baumumfang:  123 cm
Der beste Moment diese Woche: Ich hab gestern endlich doch noch eine Quelle für ganz stinknormale Basic-Langarmshirts fürs die Motte gefunden. Beim Schrankeinräumen musste ich nämlich mit Schrecken feststellen, dass ich in 50/56 gar keine habe.
Ich vermisse: Mich bewegen zu können. Irgendwie wird alles ziemlich mühselig.
Heißhunger auf: Nichts spezielles.
Wehwehchen: Ich kann nicht mehr richtig sitzen und auch sonst drückt es eigentlich ständig irgendwo. Aber ich schlafe ganz gut & das ist ja schon einmal etwas.
Gekauft/bestellt: Wir haben den Kinderwagen endlich abgeholt & ich hab noch so ein bißchen Kleinkram geholt.
Ich freue mich auf: Wenn ich den Überblick richtig behalten habe, ist diese Woche wieder kostenloses Lego-Basteln angesagt. Da werde ich dann wohl mal mit Captain Chaos hintigern.