Wir brauchen ja auch noch eine Hebamme ….

Nachdem die magischen ersten 3 Monate Anfang Januar dann auch endlich mal vorbei waren, habe ich mich daran gemacht, eine Hebamme für mich und Cookie zu suchen. Ich dachte, so schwer kann das ja nicht sein: fragst du halt zuerst die Hebamme von Captain Chaos und falls die nicht kann die Hebamme bei der wir die Rückbildung und die Cranio Sakrale Therapie gemacht habe. Hmmm, so einfach war es dann leider doch nicht. Cookie ist ein Sommerbaby, und da ist die eine eben schon voll und die andere im Urlaub.

Also habe ich bei Kidsgo und bei Hebammensuche.de alle möglichen Suchkriterien ausprobiert, um mir Hebammen anzeigen zu lassen. Das Problem ist nämlich, dass wir nicht gerade in einem hippen Stadtteil wohnen. Und hier gibt es leider nicht so viele Hebammen. Ich also jede Hebamme angeschrieben, die auch nur ansatzweise in unserer Nähe ist & gefragt, ob sie uns betreuen würde. Und eine Absage nach der anderen bekommen. Die einen sind im Urlaub, die anderen nehmen erst ab September wieder, noch andere fahren doch nicht in unseren Stadtteil. Ich war echt schon am aufgeben!

Schlussendlich hat sich doch noch eine Hebamme gemeldet, die uns betreuen würde. Mir der habe ich dann einen Kennenlern-Termin ausgemacht und war erst einmal happy. dass ich das Thema aus dem Kreuz habe. Sie kam dann ein paar Tage später zu uns nach Hause. Sie ist ein wenig burschikos, aber das finde ich nicht weiter schlimm. Am Ende wollte ich noch ein wenig Small talk betreiben und meinte nur, dass es ja heutzutage auch nicht unbedingt attraktiv ist, Hebamme zu werden oder zu sein. Damit bezog ich mich eigentlich auf die Versicherungsprämien. Sie meinte dann zu mir, das wäre noch nicht einmal so schlimm, viel schlimmer wären die Erwartungen der Eltern. Das hab ich dann natürlich aufgehorcht. Ich habe versucht, da noch ein wenig nachzubohren, aber sie rückte dann auch nicht so richtig mit der Sprache raus, sondern meinte nur, dass dann ja im Internet einfach etwas geschrieben würde und man sich gar nicht wehren kann.

Nun, was soll ich sagen: kaum dass sie wieder aus der Tür war, habe ich natürlich nach Bewertungen für Hebammen gesucht. Und sie kommt da wirklich nicht sonderlich gut weg. Ich lass mich davon jetzt aber nicht groß verunsichern, immerhin ist es ja nicht mein erstes Kind. Hauptkritikpunkte waren die Unpünktlichkeit (das hatte ich aber auch bei der Hebamme von Captain Chaos und interpretiere da jetzt einfach mal rein, dass sie sich für die Babys und ihre Mütter Zeit nimmt) und dass sie wohl eine sehr festgefahrenen Meinung zu bestimmten Themen hat. Wie gesagt, es ist ja nicht mein erstes Kind, also hab ich auch schon eine Meinung zu bestimmten Themen und ich muss mich ja nicht nach ihrer Mienung richten. Die Hebamme soll ja nicht meine beste Freundin werden.

Falls sich noch etwas anderes ergibt, werde ich mal schauen, ob ich vielleicht doch noch eine andere Hebamme nehme, aber im Moment bin ich einfach mal froh, diesen Puntk von meiner To Do Liste streichen zu können. Ich denke, dass ich auch mit ihr zurecht kommen werde. Und falls nicht, kann ich immer noch sagen, dass sie nicht mehr zu kommen braucht!

xoxo, Kiki

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s