Der 14. Monat

>

Ich glaube, meine Standardzeile für den Beginn dieser Postst ist immer: ich bin mal wieder viel zu spät.
Naja, besser, als nie!

Lieber Linus,
der 14. Monat mit dir ging rum wie nix. Wir haben gemeinsam mit N. und seinen Eltern Silvester gefeiert. Leider hat das nicht ganz so gut geklappt, wie letztes Jahr (da hast du nämlich das erste Mal 8 Stunden durchgeschlafen), denn du bist pünktlich 0:30 von der ganzen Böllerei wach geworden & wir sind dann nach Hause gefahren. Das war aber auch nicht schlimm, wir sind ja eh nicht so die Silvester-Fans.

Am 1. Januar waren dann noch deine Tante aus Berlin & ihre Freundin zu Besuch & du hast dich wieder sehr gefreut über den Damenbesuch! 🙂

Leider wurde es im Januar dann auch ernst damit, dass sowohl Mama, als auch Papa arbeiten gehen. Aber alle unsere Bedenken hast du total zerstreut, denn du hast dich super in der Kita eingewöhnt & freust dich jeden Morgen, wenn du dort hin darfst!

Zum Thema Essen wird es hier in zukunft immer weniger zu berichten geben, denn du ist einfach normal bei allen Mahlzeiten bei uns mit. In diesem Monat hast du deinen Rekord gebrochen: du hast zum Abendbrot doch tatsächlich mal 2,5 Brote gegessen! Da haben wir echt nicht schlecht geschaut! Ansonsten bekommst du vorm einschlafen noch deine Schlummermilch, aber das finden wir nicht weiter schlimm. Wir putzen ja danach Zähne.

Apropos Zähne: irgendwie hab ich da den Überblick verloren, wann welcher Zahn jetzt kam, aber ich glaube, in deinem Mund sieht es jetzt ungefähr so aus:

Also nicht mehr soviel, was uns noch bevor steht. Allerdings sind das dann jetzt die richtigen Hammer. Da bin ich schon sehr gespannt drauf.

Beim Schlafen haben wir echt extreme Fortschritte gemacht. Eigentlich wollten wir das ja an einem entspannten Wochenende im Januar mal angehen, dass wir dich dazu bringen, allein wieder einzuschlafen bzw. durchzuschlafen. Und was passiert? Du machst das einfach so. Ohne Gebrüll, ohne Stress, ohne Alles. Das hat uns nur mal wieder gezeigt, dass wir dir einfach mehr vertrauen müssen, dass du schon weißt, wann der richtige Zeitpunkt für Dich ist. Wir versuchen das jetzt auch beim Schnuller und allen anderen Sachen so zu handhaben. Wir sind so stolz auf Dich, dass du das ganz alleine  so super gemeistert hast.

Bei uns zu Hause entwickelst du sich so langsam zu einem richtigen kleinen Bücherwurm. Du gehst immer öfter selbst an dein Bücherregal, ziehst dir ein Buch raus & setzt dich zu mir auf den Schoß. Dann möchtest du, dass ich dir das Buch vorlese. Ich glaube, deine Berlin-Tante wird sich darüber sehr freuen, versorgt sie uns doch regelmäßig mit ganz tollen Büchern!

Linus, wir haben dich ganz furchtbar doll lieb!

Mama & Papa

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der 14. Monat

  1. Pingback: Der 15. Monat … und der 16. und der 17. « ohana2009

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s