>Brunch & Filmreview "300"

>An Karfreitag waren wir mit Freunden zum Brunch im Extrablatt eingeladen. Aufgrund eines Kommunikationsproblems zwischen mir und meinem Göttergatten waren wir mal wieder eine halbe Stunde zu spät dran, aber unsere Freunde hatten auch nicht wirklich eher mit uns gerechnet. Der Brunch war richtig schön chillig & lecker. An karfreitag gehen anscheinend die meisten Leute hier in Frankfurt doch in die Kirche oder so, jedenfalls war es im „Extrablatt“ (da waren wir brunchen) nicht so voll wie an normalen Sonntags-Brunch-Terminen. Da es uns so gut gefiel und wir auch keinen Zeitdruck hatten, blieben wir fast 4 Stunden dort. Und weil wir vier auch danach noch nix vor hatten, sind wir noch zu „300“ ins Kino gegangen.


Auch hier zunächst eine kurze Inhaltszusammenfassung von der Kino-Webseite:

Mit 300 loyalen Kämpfern zieht Leonidas, König von Sparta, in den Krieg. Er will sich dem Hunderttausende umfassenden Heer von Perserkönig Xerxes stellen, das in Griechenland eingefallen ist, um den Peloponnes zu unterjochen. Leonidas weiß, dass es sich um ein Himmelfahrtskommando handelt, dennoch hofft er darauf, Xerxes in der Enge der Thermopylen ein Schnippchen schneiden zu können. Erste Auseinandersetzungen kann Sparta für sich entscheiden, doch Verrat und Neid lassen die 300 bald ins Hintertreffen geraten.

Ich hatte mich nicht wirklich mit dem Film beschäftigt. Ich hatte nur die Kino-Preview gesehen und irgendwo gelesen, dass der Film in den USA auf Platz 1 der Einspielergebnisse nach dem ersten Wochenende war.

Hier handelt es sich ja um eine Comicverfilmung und so wurde auch das „Look & Feel“ des Filmes aufgezogen. Ich fand den Film mal wieder sehr ansprechend von seiner Aufmachung her und auch der Inhalt ist eigentlich ganz ok. Man darf halt keine historische Genauigkeit erwarten. Man hat sich sehr viel Mühe mit den details der gestaltung gegeben, leider war dann der Final Showdown irgendwie ziemlich schnell vorbei. Für sensible Gemüter ist der Film freilich auch nichts, denn das Blut spritzt nur so.

Besonders empfehlenswert ist der Blick auf die Sixpack der Spartaner …


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s